Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   6.10.12 06:56
    2,    6.10.12 12:16
   
0,    6.10.12 14:59
   
1,    9.10.12 06:59
   
0,    10.10.12 10:03
   
0,    10.10.12 12:54
   
2,
http://myblog.de/schefzig

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Feuer!

Das hier ist jetzt ein beinahe live-blog. Ich saß soeben in meinem Zimmer und hörte plötzlich sehr viele Sirenen heulen. Nachdem es wirklich lang und viele waren ging ich zum Fenster. Vor unserem Haus standen 4 Löschzüge! Ich sah noch eine Mannschaft ausrücken, die tatsächlich hinter unser Haus (der Eingang ist hinten) sprinteten. Zur Erinnerung: Ich wohne im 25. Stock eines 28-stöckigen  Hauses. Schnell habe ich mir überlegt, dass das Feuer wahrscheinlich unter mir ist. Was also tun? Ich griff meinen Reisepass, mein Handy und meine Geldbörse, zog schnell Turnschuhe an und bin in den Hausflur gestürmt. Tatsächlich roch es nach Qualm. Also schien mir der Aufzug keine gute Idee. Kurzer Blick aus dem Fenster: Einige Leute standen in einer Traube vor dem Eingang zum Haus. Aber eine richtige Evakuierung war wohl noch nicht im Gange. Sei es drum - so sehr vertraue ich der Feuerwehr dann auch nicht. Also ins Treppenhaus und runtergerannt. 24. Stock - der Geruch wurde stärker. 23. Stock: Noch ein stärkerer Geruch, leichter Qualm in der Luft, unter mir hörte ich Chinesen brüllen. 22. Stock: Nunmehr richtiger Qualm - auf dem Absatz unter mir stand eine chinesische Frau mit nassem Lappen im Gesicht und brüllte die Treppe runter. Kurzer Gedanke: Nasser Lappen wäre eine gute Idee gewesen. Ich zögerte kurz: Vielleicht doch besser wieder hochgehen, als die Rauchvergiftung zu riskieren? Ich bin dann auf den Absatz der Frau gegangen und sah, dass einen Absatz weiter unten der Feuerwehrmann stand. Ich beschloss, dass der Brand dann wohl im 21. Stock sein müsse und ich daher lieber schnell runtergehen sollte. Habe ich dann auch so gemacht. Schon im 20 Stock war weniger Rauch und nach ca. 5 Minuten war ich an der frischen Luft. Die Feuerwehr ist dann aber tatsächlich 5 Minuten später wieder abgefahren. Der Brand - sofern es denn ein richtiger war - war wohl sehr schnell und noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht worden. Nur Rauchentwicklung gab es noch. Glück gehabt!

 Jetzt sitze ich wieder gemütlich in meinem Bett. Ich habe mir trotzdem vorhin mal den WEg zum zweiten Fluchttreppenhaus angesehen. Sicher ist sicher. Aber: All' die Katastrophenfilme helfen. Ich habe nicht einmal meinen Laptop eingepackt, sondern bin lieber mal rausgegangen. Vielleicht schaue ich jetzt erstmal "Feuersturm im Wolkenkratzer" (http://www.film-lexikon.de/Feuersturm_im_Wolkenkratzer) .

23.9.12 14:58
 
Letzte Einträge: Heiratsmarkt, Heimatliche Bräuche, Besuch, Suzhou, Flughafenfahrt, Old Town



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung